Glasnudel | Ingwer | Garnele

Der geeignete Starter für ein asiatisches Menü.

20.03.2021 11:17:00

Zutaten

Für 2 Personen (als Vorspeise) oder für 6 Personen (als Amuse Gueule):

    • 100 g Glasnudeln
    • 2 Karotten
    • 1 rote Spitzpaprika
    • 1 Zucchini
    • 1 Frühlingszwiebel
    • 1 rote Chilischote
    • 1 cm großes Stück frischer Ingwer
    • Sesamöl
    • 1 Bund frischer Koriander
    • 2–3 EL Fischsauce
    • 2–3 EL helle Sojasauce
    • 2–3 EL Limettensaft

     

    • 6 Garnelen
    • 1 Knoblauchzehe
    • Sesamöl zum Anbraten
    • 1 EL helle Sojasauce
    • 1 EL kalte Butter

    Zubereitung

    Dauer:  Für die Zubereitung des Glasnudelsalates sollten ca. 30–40 Minuten eingeplant werden.


    1. Das Gemüse gut waschen.
    2. Die Karotten schälen, die Spitzpaprika und die Chilischote entkernen.
    3. Die Karotten und Zucchini in feine lange Streifen schneiden (ich habe dafür mal wieder meinen kleinen Julienne-Schneider zum Einsatz kommen lassen).
    4. Die Paprika ebenfalls in feine Streifen schneiden.
    5. Die Frühlingszwiebel schräg in feine Scheibchen schneiden.
    6. Den Ingwer schälen und klein würfeln, die Korianderblättchen grob hacken.
    7. Das Gemüse mit dem Ingwer im Wok oder einer Pfanne mit Sesamöl bissfest dünsten.
    8. Die Glasnudeln in kochendem Wasser weich kochen (bitte verwendet die Zeitangaben der Packungsanweisung).
    9. In einer großen Schüssel die Fisch- und Sojasauce mit dem Limettensaft verrühren und mit den abgeschreckten Glasnudeln, dem gegarten Gemüse und dem Koreander vermengen (falls Ihr den Salat vorbereiten wollt, würde ich den Koriander erst kurz vor dem Servieren untermengen).

    Dauer:  Für die Zubereitung der Garnelen plane ich 15 Minuten.

    1. Die Garnelen gut waschen und putzen (bitte achtet darauf, dass der Darm am Rücken des Tieres entfernt wurde bzw. noch entfernt wird).
    2. Die Garnelen zusammen mit der aufgebrochenen Knoblauchzehe im heißen Sesamöl von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten.
    3. Mit der Sojasauce würzen.
    4. Die Pfanne von der heißen Platte ziehen und die Butter zur Sojasauce geben. Die Knoblauchzehe entfernen.
    5. Die Garnelen mit der Butter-Sojasauce glasieren und noch kurz durchziehen lassen.

    Getränke-Tipp

    Auch hier empfehle ich wieder gerne einen kräftigen Sauvignon Blanc.

    Kommentare

    Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular