Lachs | rote Bete

Mit diesem Rezept werdet Ihr zum Gastgeber des Jahres …

08.01.2021 15:41:00

Zutaten

  • 300 g Lachsfilet
  • 250 g Rote Bete (frisch)
  • ½ säuerlicher Apfel
  • 100 g frischer Meerrettich
  • 50 ml Gin
  • 3 EL Salz
  • 4 EL Zucker

Ich habe die Beize auf zweimal verwendet, indem ich die Hälfte davon in einem Schraubglas eingefroren haben. Dat hat super funktioniert und wir hatten sozusagen den doppelten Genuss.

Zubereitung

Dauer: ca. 30 Minuten (ohne Marinierzeit)

 

  1. Die rote Bete, den Apfel und den Meerrettich schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Das geschnippelte Gemüse mit dem Gin, dem Salz und dem Zucker in einem Blitzhacker klein hacken.
  3. Den Lachs unter kaltem Wasser gut abspülen und ggf. von Gräten befreien. Mit einem Küchentuch gut abtrocknen.
  4. Den Lachs unter die Rote-Bete-Mischung in einem Glasgefäß im Kühlschrank aufbewaren – dabei unbedingt darauf achten, dass der Lachs komplett von der Beizmasse umschlossen ist.
  5. Den Lachs für 14 bis 24 Stunden beizen (je nachdem welchen Lachs man verwendet. (Hat der Lachs Sushi-Qualität, kann man ihn ggf. auch schon früher servieren).

Serviertipp:

Das Ergebnis ist so köstlich, dass es gar nicht viel braucht, um an ein großes Geschmackserlebnis zu kommen. Ein Stückchen Toast mit leicht gesalzener Butter passt perfekt.

Getränke-Tipp

Wie wäre es mal mit einem leichten Rosé-Champagner ...

Kommentare

Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular