Grundrezepte

Biskuit (deftig)

Zutaten für ca. 1 Backblech (= 1 Rolle):

  • 300 g grüne Blätter (Baby-Spinat, Radieschen-Blätter, Salatblätter, Kresse)
  • 2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 3 Eier (getrennt)
  • 75 g Crème légère (15% Fett) oder Sauerrahm (10%)
  • 1 Prise Salz
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 75 g Weizenmehl
  • 3 g Backpulver (= 1 TL)

Dauer der Zubereitung: Ca. 15 Minuten (rühren) + 10 Minuten (backen) (ohne Auskühlzeit).

  1. Das Backblech mit einer Backmatte (oder Backpapier) auslegen und den Ofen auf 200° C Ober- und Unterhitze/180°C Umluft aufheizen.
  2. Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen.
  3. Die grünen Blätter gründlich waschen und sehr gut trocknen (am besten in einer Salatschleuder). Anschließend die festen und gelben Blattbestandteile aussortieren. Dann die Blätter in einem hohen Gefäß fein pürieren und den Zitronensaft dazugeben und ebenfalls unterrühren (zum Erhalt der schönen grünen Farbe).
  4. Die Eier trennen und das Eigelb mit der Crème légère zu dem grünen Püree geben und ebenfalls untermixen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  5. Das Eiweiß mit dem Salz (in einer separaten Schüssel) sehr steif schlagen und vorsichtig unter den grünen Teig heben. Nicht zu viel rühren, damit der Teig schön luftig bleibt.
  6. Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver mischen und ganz kurz auf niedrigster Stufe des Handrührers unter den Biskuitteig unterheben.
  7. Den fertigen Teig gelichmäßig auf die Backmatte streichen und für 8–10 auf mittlerer Schiene backen (Vorsicht: Er sollte sich nicht zu sehr braun färben, damit die grüne Farbe nicht verloren geht).
  8. Wenn der Teig fertig gebacken ist, diesen kurz auskühlen lassen und relativ zeitnah auf ein ausgebreitetes Geschirrtuch stürzen.
  9. Entweder den Teig mit dem Geschirrtuch sofort zu einer Rolle aufwickeln oder ihn einfach mit einem weiteren Geschirrtuch abgedeckt komplett auskühlen lassen.

Praxistipps:

  • Wenn Ihr nicht die komplette Teigplatte verarbeiten wollt, lassen sich kleinere Stücke davon sehr gut einfrieren und Ihr habt auch hier zu gegebener Zeit ein schnell zubereitetes Häppchen parat.
  • Wollt Ihr den Biskuit zu einer Rolle weiterverarbeiten, solltet Ihr auf jeden Fall mit Ober- und Unterhitze backen. Nehmt den Biskuit rechtzeitig aus dem Ofen, damit er nicht zu trocken wird und damit schneller brechen könnte.
  • Der Biskuit muss zügig zubereitet werden, damit er schön locker und luftig wird. Am besten, Ihr stellt Euch vor Beginn die benötigten Zutaten schon abgewogen bereit und stellt sicher, dass der Ofen aufgeheizt ist.