Melone | Hausschwein | Basilikum

Bei hochsommerlichen Temperaturen und als Einstieg in den Grillabend solltet Ihr unbedingt auf dieses sehr sehr einfache Rezept zurückgreifen.

26.06.2021 10:17:00

Letztes Wochenende haben wir uns bei hochsommerlichem Wetter kurzfristig dazu entschlossen, gemeinsam mit Freunden zu grillen. Und obwohl ich aufgrund meines hohen Arbeitsaufkommens mein Wochenende meiner zweiten Leidenschaft (dem Bücher setzen) widmen musste, hat das sehr gut geklappt: Jeder hat etwas beigetragen und somit war der Grillabend absolut perfekt.

Da ich nicht zum Einkaufen gekommen bin, musste ich auf Vorhandenes zurückgreifen. Und dabei ist mir dieses klassische Vorspeisenrezept durch den Kopf gegangen, welches – schwuppdiwupp – zu einem passenden Apero-Häppchen umfunktioniert wurde. Ich hatte nahezu alles da, bis auf die Zitronen für das Zitronen-Öl. In einer Kochsendung wurde letztens berichtet, dass Limetten und Basilikum hervorragend harmonieren und ich fand, das wäre eine sehr gute Gelegenheit, dieses herauszufinden. Ob die Kombi für Euch gut passt, könnt Ihr durch Nachkochen sehr gerne für Euch selbst ausprobieren. Bei uns jedenfalls ist nichts übriggeblieben.

Zutaten

Für 4 Personen: 

    • 2–3 EL Olivenöl
    • 1 TL Limettensaft
    • 8 große Basilikumblätter
    • etwas Salz
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • etwas fein geriebener Parmesan
    • 1 halbe Netzmelone
    • 3 Scheiben dünn geschnittenen Serano-Schinken (natürlich funktioniert jeder luftgetrocknete Schinken)

    Zubereitung

    Dauer: Ca. 20 Minuten (ohne Ausstechzeit für die Häppchen, da dieser „Aufwand“ ja nicht zwingend erforderlich ist)

    1. Alle Zutaten (außer der Melone und dem Serano-Schinken) in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fix durchpürieren (damit dieses leichter geht, zerrupfe ich die Basilikumblätter vorab mit den Fingern).
    2. Abschmecken und zur Seite stellen (evtl. etwas ziehen lassen, damit sich das Basilikumaroma noch besser entfalten kann).
    3. Die Melonenhälfte in mundgroße Stücke schneiden.
    4. Jede Scheibe des Serano-Schinkens vierteln.
    5. Zum Servieren die Serano-Viertel mit einem (halben) Zahnstocher auf der Melone befestigen.
    6. Mit dem Basilikum-Öl beträufeln und servieren.

    Kommentare

    Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular