Zitrone | Kokos

Dass die englische Küche einen schlechten Ruf hat, ist allseits bekannt. Ich konnte das allerdings nie so ganz nachvollziehen. Vor vielen Jahren, als ich häufig und regelmäßig (sowohl beruflich als auch privat) nach England gereist bin, durfte ich meistens eine sehr gute Küche genießen. Und diverse überaus köstliche Kuchen und der 5-o’clock-Tea haben es mir dabei besonders angetan.

Von Gräfe und Unzer habe ich mir schon im Jahr 2000 den Küchen-Ratgeber „Lunch, Dinner, Teatime – Very British” gegönnt. Und ich nehme das Büchlein heute noch sehr gerne in die Hand, um darin zu schmökern. Die Seite (oh je! Nicht nur diese!) mit diesem überaus leckeren Zitronen-Kokos-Kuchen, den es bei uns schon gefühlte tausend Male gab, sieht mittlerweile doch schon sehr strapaziert aus. Aus diesem Grund und da das Büchlein sicherlich nicht mehr zu haben ist, will ich dieses Rezept auf diesem Wege gerne an Euch weitergeben.

 

Sollte Kokos nicht so Euer Ding sein, dann probiert auf jeden Fall diesen herrlichen Zitronen-Rührkuchen mit Mohn.

12.04.2020 12:02:00

Zutaten

Teig (für 1 Kastenform):

Guss:

  • 5 EL Puderzucker
  • Zitronensaft für den Guss
  • evtl. 1 EL Kokosflocken zum Bestreuen

Zubereitung

Dauer: Ca. 1 Stunde, 20 Minuten (davon 45 Minuten zum Backen)

 
Teig:

  1. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen (Achtung: Die Temperatur wird für den Backvorgang wieder auf 160°C zurückgestellt).
  2. In einer Rührschüssel die Butter mit dem Zucker so lange schaumig rühren, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben.
  3. Die Eier nacheinander dazugeben und ebenfalls unterrühren.
  4. Die Kokosflocken und die Zitronenschale mit dem Saft zur Butter-Ei-Mischung geben und kurz verrrühren.
  5. Das Mehl und das Backpulver dazusieben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  6. Eine Kastenform (für 1,5 L Inhalt) gut ausfetten und ggf. mit Kokosflocken auskleiden.
  7. Den Teig einfüllen und im Ofen auf der mittleren Schiene bei 160°C Umluft in ca. 45 Minuten goldbraun backen.
  8. Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas auskühlen lassen.

Guss/Verzierung:

  1. Für den Guss den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren.
  2. Den noch lauwarmen Kuchen aus der Form nehmen und mit dem Zitronenguss bestreichen.
  3. Wer will, kann den Zitronenguss mit einigen Kokosflocken bestreuen.

Der Beitrag wurde am 20.2.2022 korrigiert und aktualisiert.

Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

Kommentare

Ich freue mich übrigens immer über Eure Kommentare oder Anmerkungen zu meinem Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Bitte mit http://