Lachs | Limette | Wasabi

Passt sehr gut zu einem trockenen Sauvignon ...

09.05.2020 09:45:00

Zutaten

Lachsküchlein (ca. 20 Stück):

  • 500 g Lachsfilet ohne Haut (Tipp: Ich hole mir bei meinem Fischhändler des Vertrauens den Lachs schon in dünnen Scheiben geschnitten, dann sind die Schnippelarbeiten schneller erledigt.)
  • 1 Eiweiß (nächstes Mal probiere ich es anstelle dessen mit 2 EL Limettensaft, damit noch mehr Geschmacksexplosion durchkommt)
  • 3 EL feines Reismehl (ggf. funktioniert auch Speisestärke)
  • 2 Kaffir-Limonenblätter
  • 1 Daumenstück geriebenen Ingwer
  • 1–2 TL Wasabipaste
  • 3 EL gehackter frischer Kerbel oder glatte Petersilie
  • Salz nach Gusto
  • Öl zum Frittieren

Limettendip:

  • 30 ml Limettensaft
  • 30 ml Sojasauce
  • 1 EL (= 15 g) brauner Zucker

Zubereitung

  1. Den von den Gräten befreiten Lachs in kleine Würfel (4–5 mm) schneiden (hierfür ruhig ca. 30 Minuten Arbeitszeit einplanen.).
  2. Für den Limettendip alle Zutaten gut verrühren bis der Zucker aufgelöst ist und zur Seite stellen.
  3. Das Eiweiß (oder Limettensaft), das Reismehl, die Limonenblätter, den geriebenen Ingwer, Wasabipaste und den Kerbel gut vermengen und anschließend gleichmäßig unter den gewürfelten Lachs mischen.
  4. Mit Salz abschmecken (hier lieber nicht zu sparsam salzen).
  5. Das Öl (ca. 1 cm hoch) in einer Pfanne bei mittlerer Hitze (Stufe 6) erhitzen.
  6. Die esslöffelgroßen Lachsküchlein auf jeder Seite ca. 1 Minute goldgelb ausbacken und im Backofen bei schwacher Hitze warm halten.

Kommentare

Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular