Ziegenfrischkäse | Basilikum | Bärlauchblüten

Bärlauchblüten kann man essen und sie sehen so hübsch aus. Zusammen mit einem fruchtigen Prosecco liefert dieses Rezept einen hübschen Auftakt für den Abend.

22.05.2021 17:52:00

Heute habe ich einen Madeleines-Teig zu kleinen Küchlein umfunktioniert, weil ich noch unbedingt die letzten Bärlauchblüten auf meine Häppchen zaubern wollte. Auch wenn sie so einzeln geschmacklich keinen großen Einfluss nehmen, wecken sie mit ihrem zarten Erscheinungsbild hoffentlich die Vorfreude auf ein leichtes Frühlingsmenü.

Zutaten

Teig

    • 60 g Butter
    • 40 ml Olivenöl
    • 2 Eier, Größe M
    • 1 TL Ahornsirup
    • 1 TL Salz
    • 80 g Mehl
    • 0,25 TL Backpulver
    • 4 Zweige Basilikum
    • 0,25 TL Piment d'Espelette (oder Paprika edelsüß)

    Dip

    • 120 g Ziegenfrischkäse
    • 3 Stiele Basilikum
    • Zitronenzesten einer halben Biozitrone oder 1 TL vom eingefrorenen Zitronenabrieb aus der Vorratshaltung
    • fein gemahlener schwarzer Pfeffer
    • etwas Zitronenöl oder frisch gepresster Zitronensaft und Olivenöl
    • Bärlauchblüten

    Zubereitung

    Dauer: Ca. 30 Minuten

     

    Küchlein:

    1. Die Basilikumblätter in sehr feine Streifen schneiden.
    2. Die Butter schmelzen. Wenn die Butter flüssig ist, das Olivenöl dazugeben.
    3. Die Eier mit dem Salz und dem Ahornsirup für ca. 4 Minuten schaumig schlagen.
    4. Anschließend die Butter-Öl-Mischung in kleinen Mengen auf mittlerer Stufe und die Eiermasse geben.
    5. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Piment d'Espelette mischen und auf die Teigmasse sieben. Mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Zum Schluss noch die Basilikumstreifen unterrühren.
    6. Den Teig in einen Spritzbeutel geben und in die Backförmchen füllen (ich bevorzuge hierfür diverse Silikon-Backformen. Der Teig muss einfach nur eingefüllt werden, ganz ohne einfetten ... und sie lassen sich auch super einfach herausnehmen und servieren).
    7. Bei 200 °C Ober- und Unterhitze für ca. 8–9 Minuten backen, je nach Größe der Teigmenge in den Backförmchen (hierfür stelle ich meinen Timer auf 6 Minuten und bleibe danach ich in der Nähe meiner Ofentür, damit mir nichts verbrennt).

    Dip:

    1. Die Basilikumblätter in sehr feine Streifen schneiden.
    2. Alle Zutaten in einen Mixtopf geben und mit dem Pürierstab fein pürieren.
    3. Abschmecken, den Dip in einem Spritzbeutel füllen und kleine (oder auch größere) Kleckse auf die Küchlein spritzen.
    4. Mit den Bärlauchblüten verzieren.

    Kommentare

    Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular