Glasnudel | Ingwer | Garnele

Glasnudelsalat mit Garnelen

20.03.2021  |  Lesedauer: ca. 1,6 Min.

Zutaten | Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen (als Vorspeise) oder für 6 Personen (als Amuse Gueule):

 

Glasnudelsalat:

  • 100 g Glasnudeln
  • 2 Karotten
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 1 cm großes Stück frischer Bio-Ingwer
  • Sesamöl
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 2–3 EL Fischsauce
  • 2–3 EL helle Sojasauce
  • 2–3 EL Limettensaft

 Garnelen:

  • 6 Garnelen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Sesamöl zum Anbraten
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 1 EL kalte Butter

Zubereitung

Dauer:

Zubereitung: ca. 40 + 15 Minuten

Nützliches Equipment: Julienne-Schneider oder Gemüse-Spiralschneider


Glasnudelsalat:

  1. Das gesamte Gemüse gut waschen, trocknen und ggf. schälen. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Den Ingwer ebenfals fein würfeln.
  2. Anschließend die Karotten, Zucchini und Spitzpaprika in feine lange Streifen schneiden.
  3. Die Frühlingszwiebel schräg in feine Scheibchen schneiden.
  4. Das Gemüse nach und nach mit dem Ingwer im Wok oder einer Pfanne mit Sesamöl bissfest dünsten.
  5. Die Glasnudeln in kochendem Wasser weich kochen (bitte verwendet die Zubereitungs- und Zeitangaben der Packungsanweisung).
  6. In einer großen Schüssel die Fisch- und Sojasauce mit dem Limettensaft verrühren und mit den abgeschreckten Glasnudeln und dem gegarten Gemüse vermengen
  7. Kurz vor dem Servieren den grob gehacken Koriander unter den Salat mischen.

Garnelen:

  1. Die Garnelen gut waschen und putzen (bitte achtet darauf, dass der Darm am Rücken des Tieres entfernt wurde bzw. noch entfernt wird).
  2. Die Garnelen zusammen mit der aufgebrochenen Knoblauchzehe im heißen Sesamöl von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten.
  3. Mit der Sojasauce würzen.
  4. Die Pfanne von der heißen Platte ziehen und die Butter zur Sojasauce geben. Die Knoblauchzehe entfernen.
  5. Die Garnelen mit der Butter-Sojasauce glasieren und noch kurz durchziehen lassen.

Getränke-Tipp

Auch hier empfehle ich wieder gerne einen kräftigen Sauvignon Blanc.

Ich betreibe meine Rezept-Datenbank ausschließlich zu meinem Vergnügen. Ein großer Teil dieses Vergnügens besteht darin, meine Beiträge und Bilder mit Euch zu teilen. Sprich: Dass meine Seiten von Euch gefunden werden. Damit dieses funktioniert, gilt es, von Google vorgegebene Regeln einzuhalten. Eine der Regeln lautet, mit externen Links zu arbeiten. Wenn Ihr auf meinen Seiten solche externen Links auffindet, betreibe ich damit grundsätzlich KEINE kommerzielle Werbung. Vielmehr möchte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Meine Seiten für die Google-Suche aufzuwerten und Euch mit zusätzlichen Tipps und Informationen zu versorgen.

Kommentare

Ich freue mich übrigens immer über Eure Kommentare oder Anmerkungen zu meinem Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Bitte mit http://