Schokolade | Nuss | Schokolade

Dieser schnelle Rührkuchen nimmt alles auf, was die Backschublade noch hergibt und dazu schmeckt er auch noch super lecker. 

05.03.2021 10:17:00

Zutaten

    • 200 g Margarine oder Butter
    • 200 g Zucker (hier nehme ich eigentlich immer etwas weniger)
    • 1 EL oder Päckchen Vanillezucker
    • 4 Eier L
    • 100 g Mehl
    • 50 g Speisestärke
    • 50 g Kakaopulver
    • 1 Päckchen Backpulver

    Ab hier variiere ich und prüfe, was die Backabteilung so herzugeben hat (ich nenne das Resteverwertung):

    • 50 g geriebene dunkle Schokolade (oder Schokostreusel)
    • 100 g grob gemahlene Haselnüsse, oder Mandeln, oder, oder, oder (ich habe dieses Mal meine gehackten Pistazien, die von der Weihnachtsbäckerei übrig geblieben sind, verwertet)
    • 4 cl Rum (dieser darf auch gerne durch Milch ersetzt werden)

    Zubereitung

    1. Die Butter schaumig schlagen und den Zucker unterrühren bis er sich aufgelöst hat.
    2. Dann die Eier nach und nach unterrühren und eine homogene Masse herstellen.
    3. Die „trockenen“ Zutaten gut vermengen und abwechselnd mit dem Rum unter den Teig rühren, bis eine fluffige Masse entstanden ist.
    4. Die gut eingefette Gugelhupf-Form mit etwas Semmelbröseln auskleiden und den Teig einfüllen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze (alternativ: 160°C Umluft) auf mittlerer Schiene für 55–60 Minuten backen.
    5. Den Kuchen gut auskühlen lassen, bevor ihr ihn aus der Form nehmt.
    6. Zum Schluss den Kuchen mit Puderzucker bestäuben, damit er hübsch aussieht.

    Kommentare

    Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular