Birne | Feige | Comté

Ein herbstliches Amuse im Salatblatt gereicht. 

26.09.2021 10:21:00

Anfang September waren wir mit Freunden zum Wandern im Bregenzerwald, was wirklich sehr schön war. Zur Belohnung gab es anschließend einen Besuch in einem ausnehmend netten Restaurant in Hittisau, das seine Spezialitäten hauptsächlich aus regionalen Zutaten zubereitet. Die verschiedenen Gerichte und Gänge, welche wir verspeist haben, waren alle überaus köstlich und für mich ein wahrer Augenschmaus.

Gut gefallen hat mir auch das frische Häppchen (ein frisches Salatblatt gefüllt mit einer Creme aus Schabzigerklee, getrockneten Tomaten und Pinienkernen), das wir zum Apéro serviert bekommen haben. Eine Inspiration, die mir bis heute nicht aus dem Kopf gegangen ist und die ich unbedingt an Euch weitergeben möchte. Für mich darf es ja mittlerweile etwas Herbstlicher sein und somit habe ich mich für eine Kombination aus Birne und Feige entschieden.  

Zutaten

Für 8 Portiönchen:


Birnensalat:

  • 1 reife Birne (möglichst aus der Region)
  • 1 reife Feige (bei uns hoffentlich im nächsten Jahr vom eigenen Baum)
  • 50 g junger Comté
  • 1 EL Himbeerbalsam
  • 1 TL Haselnussöl
  • 1,5 EL Rapsöl
  • etwas Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zum Servieren:

  • 8 Chicorée-Blätter weiß oder rot (diese habe ich heute leider nicht bekommen, deswegen gab es bei uns Romanasalat-Blätter)
  • ggf. nochmals etwas Himbeerdressing (aus Himbeerbalsam, Rapsöl, Salz und Pfeffer)

Zubereitung

Dauer: Ca. 15 Minuten

 

Birnensalat:

  1. Die Birne und die Feige gut waschen, trocknen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Comté grob hobeln.
  3. Himbeerbalsam, Haselnuss- und Rapsöl, Salz und frisch gemahlener Pfeffer schnell zu einem Dressing verarbeiten.
  4. Alle Zutaten vorsichtig vermengen und etwas durchziehen lassen.

    Serviervorschlag:

    1. Die Chicorée-Blätter vorsichtig ablösen, putzen und gut trocknen lassen.
    2. Nochmals etwas Himbeer-Dressing anrühren und die Blätter damit von innen bepinseln (das Haselnussöl würde ich hier auf jeden Fall weg lassen, da es sonst zu dominant werden könnte).
    3. Den Birnensalat auf die Blätter geben, auf einer länglichen Platte anordnen und mit gehobeltem Comté garnieren.

    Getränke-Tipp

    Wir haben uns für einen Chardonnay in prickelnder Form entschieden.

    Kommentare

    Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular