Forelle | Dill | Zitronenzeste

Mini-Eclair mit geräucherter Forellenmousse

01.01.2024  |  Lesedauer: ca. 2,2 Min.

Zutaten | Zubereitung

So ein Satz geht bei mir runter wie Öl: „An diesem Häppchen stimmt alles“, schwelgte mein Mann, als es gestern Abend diese (für mich auch) sehr leckeren Mini-Eclairs mit einer schnell zubereiteten Forellenmousse gab. Größe, Konsistenz und vor allem der frische Geschmack von Zitronenzesten und Dill zu dem nicht mehr ganz so frischen Forellenfilet (das mit Ablauf drohte), haben es uns wirklich sehr angetan.

 
Die Anleitung für die Eclairs befindet sich schon seit einer Weile in meiner Rubrik „Grundrezepte“. Einen hübschen Beitrag dazu gab‘s bis jetzt allerdings noch nicht. Da sich die Zutaten-Liste sowohl für die Eclairs als auch die Füllung für unermüdliche Jäger nach neuen Geschmackserlebnissen eher unaufgeregt liest, stand diese Apero-Begleitung bei mir zwar schon immer auf meiner Todo-Liste, wurde jedoch immer wieder und gerne verschoben. Völlig zu Unrecht, muss ich im Nachhinein feststellen. Auch hier sind es mal wieder die einfachen Zutaten, die uns würdig und nachhaltig (von der Forelle ist nichts übriggeblieben) in den letzten Abend des Jahres begleitet haben. So sollte und darf es gerne weitergehen.
 
In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern meiner Zeilen ein gutes, gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2024.

Zutaten

Für ca. 20 Eclairs:

 

Eclair-Teig:

  • 50 g Dinkelmehl
  • 35 g Butter
  • 50 ml Wasser
  • 25 ml Milch
  • 1 Ei (Größe M)
  • 0,25 TL Salz

Forellenmousse:

  • 100 g geräuchertes Forellenfilet (kann natürlich durch Saibling o.ä. ersetzt werden)
  • Zesten von einer halben Bio-Zitrone (unbehandelt)
  • 1–2 EL Crème fraîche
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer (nach Gusto)
  • 1 EL Noilly Prat (oder weißer Sherry)
  • klein gehackten Dill (ggf. auch tiefgekühlt)

Deko:

  • Forellenkaviar
  • Dillspitzen

Zubereitung

Dauer: 

Eclairs: ca. 45 Minuten 

Forellenmousse: ca. 15 Minuten

Nützliches Equipment: Zauberstab, Spritzbeutel

 

Eclairs:

  1. Die Eclairs nach diesem Grundrezept zubereiten.

    Forellenmousse:

    1. Das geräucherte Forellenfilet in kleine Stücke zupfen (ggf. noch vorhandene Gräten entfernen).
    2. Die restlichen Zutaten dazugeben und mit dem Zauberstab pürieren und nochmals abschmecken.
    3. Die Mousse ggf. in einen Spritzbeutel mit runder Tülle füllen.

    Fertigstellung:

    1. Die Eclairs in der Länge waagrecht halbieren und mit der Mousse befüllen.
    2. Ggf. noch einen kleinen Klecks von der Mousse auf den Deckel setzen und mir dem Forellenkaviar verzieren (das muss aber nicht sein).

    Getränke-Tipp

    Auf jeden Fall trocken und prickelnd.

    Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen

    Kommentare

    Ich freue mich übrigens immer über Eure Kommentare oder Anmerkungen zu meinem Rezept.

    Schreibe einen Kommentar

    Bitte mit http://