Zucchiniblüte | Ei | Gouda

25.07.2020 14:07:00

Zutaten

Für den Teig:

  • 225 g Mehl
  • 0,5 TL Salz (3 g)
  • 125 g kalte Butter, gewürfelt (Ich stelle die gewürftelte Butter vor Verwendung immer noch für 15 Minuten in mein 0-Grad-Fach des Kühlschranks.)
  • 4 EL Eiswasser (Eiswüfel nicht vergessen)
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft oder Apfelessig (5 g)

Für den Belag:

  • 25 Zucchiniblüten (bei uns finde ich diese nach heißen Sommertagen auf dem Wochenmarkt.)
  • etwas Olivenöl
  • 5 Eier (L)
  • 250 ml Schlagsahne
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 150 g frisch geriebener Parmesan
  • 150 g frisch geriebener junger Gouda oder Emmentaler (mir schmeckt die Gouda-Variante besser).

Zubereitung

Teig:

  1. Das Mehl mit dem Salz vermischen. Die gewürfelte Butter darauf verteilen und untermengen. Mit den Fingern alles zerkrümeln.
  2. 3 EL Eiswasser und Apfelessig dazugeben und alles zu einem glatten Teigverarbeiten. (Die Zutaten sollten so kühl wie möglich verarbeitet werden, also schnell und zügig arbeiten...)
  3. Wenn der Teig zu krümelig ist, den restlichen EL Eiswasser ebenfalls zufügen.
  4. Den Teig zu einer flachen Scheibe formen und für mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
    (Der Teig kann übrigens auch gut vorbereitet werden. Er darf bis zu 2 Tage im Kühlschrank ruhen. Dann sollte er jedoch verarbeitet werden.)
  5. Anschließend den Teig dünn ausrollen und in eine gefettete Tarte-Form legen und nochmals für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  7. Den Teig vorbacken: Hierfür den Teigboden mit etwas Backpapier auslegen und mit ca. 500 g getrockneten Hülsenfrüchten (Ich habe mir hierfür etwas größere weiße Bohnen gekauft und verwende diese immer wieder.) belegen.
  8. Den Teig im aufgeheizten Ofen für 5–10 Minuten blindbacken. Er soll hellgelb und zur Hälfte durchgegart werden.
  9. Die Temperatur auf 180 °C Ober- und Unterhitze verringern und den Teigboden nochmals für ca. 5 Minuten weiter blindbacken. Er sollte goldbraun aussehen.

Belag:

  1. Während der Teig im Backofen ist, die gewaschenen Zucchiniblüten der Länge nach halbieren (wenn sie sehr klein sind, ist das unnötig) und das Gemüse im Olivenöl für 2–4 Minuten ausbacken. Anschließend auf Küchenkrepp das Olivenöl „abtropen“ lassen.
  2. Die Eier mit der Sahne verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den vorgebackenen Teig aus dem Ofen nehmen und den Boden mit den beiden Käsesorten belegen.
  4. Den Ofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze einstellen.
  5. Anschließend die Zuchiniblüten darauf verteilen und mit der Eiersahne übergießen.
  6. Die Quiche für 30–35 Minuten auf mittlerer Schiene backen bis die Eiersahne fest und der Kuchen goldgelb gefärbt ist.
  7. Die Quiche schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr gut.

Kommentare

Freue mich immer über Kommentare zu meinem Rezept. Zum Kommentarformular